Hotel- und Tourismusconsulting

PETER ROTHENHÄUSLER

 

Für Betreiber

 

Kein Hotel- oder Gastronomiebetrieb kann heute mehr mit einem ursprünglich angedachten Konzept über Jahrzehnte bestehen, ohne auf den sich immer wieder veränderten Markt zu reagieren. Ein stetiger und vor allem schneller Wandel fordert vom Betreiber oft Entscheidungen ein, auf die er nicht vorbereitet oder nicht ausreichend erfahren ist.  Oftmals trifft der Unternehmer diese Entscheidungen alleine und aufgrund seiner Erfahrung richtig, aber evtl. zum falschen Zeitpunkt. Eine Entscheidung wie ein Um-/Anbau, die für ihn eine große unternehmerische Bedeutung hat und die er evtl. nur einmal treffen muss, ist für uns aufgrund unserer Erfahrung beinahe alltäglich.

 

 

Meine Beiträge können hierbei sein:

  • Erfassung der Ist-Situation
  • Ich unterstütze Sie im laufenden Betrieb durch praktische Begleitung (learning by doing)
  • Ich erstelle Konzepte für Alleinstellungsmerkmale und Marketingstrategien
  • Ich unterstütze  Sie in der Praxis z.B. auch beim Aufbau des Teams und des Rechnungswesens
  • Neue Betreiberkonzepte bzw. Optimierung des Bestehenden
  • Wenn gewünscht, operiere ich auch in Zusammenarbeit mit Ihrem Steuer-/ Wirtschaftsberater oder mit Ihrem Geldinstitut
  • Ich prüfe, inwieweit der bisherige Erfolg noch gesteigert werden kann
  • Ich suche Lücken im Bereich Kosteneinsparung und Nischen im Absatz
  • Ich erstelle  vermarktungsfähige Packages und versuche diese in Verträge mit Reiseveranstaltern einzubringen
  • Teamschulungen und -begleitungen, Qualitätssteigerungs-maßnahmen insbesondere im F&B und am Empfang
  • PR-Maßnahmen oder Promotion
  • Krisen- und Interimsmanagement
  • Umstellung auf zeitgemäße Speisekarten vor allem unter Einbeziehung der Betriebswirtschaft, der Technik und des Teams
  • Umstellung von Festlöhnen auf umsatz-/ergebnisorientierte Vergütungen mit Motivationsmaßnahmen und Trainings der jew. Teammitglieder, dies insbesondere auch notwendigerweise bei Küchenchefs
  • Erstellung von aktuellen Pachtverträgen und Managementverträgen, die beiden Seiten eine wirtschaftlich tragbare Basis gewährleisten
  • Ich vermittle  Praktikanten, die bis auf Kost, Logis und etwas Taschengeld, für einen abgegrenzten Zeitraum die gesteckten Ziele, begleiten und unterstützen
  • Unterstützung bei der Vermarktung bis zu Vertragsverhandlungen mit den touristischen Unternehmen

 

Coachingbegleitung kann z.B. über das RKW förderfähig sein. Existenzgründer, die diesen Schritt aus der Beschäftigungslosigkeit wagen, haben auch nach der Gründung einen gesetzlichen Anspruch auf Gelder aus dem Sozialfonds (§3 1B, ESF-Richtline).