Hotel- und Tourismusconsulting

PETER ROTHENHÄUSLER

 

Für Investoren

Die Konzernhotellerie ist weiter im Vormarsch. Mit gut durchdachten Strategien und Konzepten, eingespielten Standards, enormer man-power und hohem finanziellem Aufwand werden sie der Individualhotellerie zukünftig allenfalls noch kleine Nischen lassen.Eine Nische! Dies ist eine der wenigen verbliebenen Chancen und sie darf vom Investor in der Bundesrepublik Deutschland nicht einfach nur gefüllt werden. Bereits eine solche zu erkennen, bereitet oft Schwierigkeiten. Sie baulich dann umzusetzen, ist nicht das primäre Problem, es aber in der Umsetzung konsequent durchzuhalten und später, auch auf lange Sicht, täglich mit den Mitarbeitern dieses Allein-stellungsmerkmal beim Gast zu leben, ist wiederum eine große Herausforderung.Wer auch immer sich heute als Investor in die Hotellerie wagt, nimmt es mit den Großen  dieser Branche auf und wird von Anbeginn viele Wettbewerbsvorteile der Konzerne niemals nutzen können.Aber… nichts ist unmöglich. Wir im Netzwerk und auch andere Kollegen haben dies wiederholt bewiesen. Einzigartige Konzepte verbunden mit einer betriebswirtschaftlich stabilen Betreibung sind erfolgreich und machen uns stolz.Wenn Herr Robert Rogner jun. (Bad Blumau) plant, in den nächsten Jahren in Deutschland ein Hotel in Kombination mit einem Zen-Kloster an den Markt zu führen, können wir dies nur begrüßen. Und wir sind sicher, dass er ähnlich erfolgreich sein wird wie sein Vater mit dem Hundertwasser-Hotel in Österreich.

 

Meine Beiträge können hierbei sein: 

  • Erstellung von innovativen, ganzheitlichen Konzepten für geplante Vorhaben
  • Prüfen von Architektenunterlagen auf betriebswirtschaftlich optimalen  Nutzen und die Berücksichtung der aus den Plänen resultierenden Folgekosten, hier insbesondere z.B. im Hinblick auf den Teamkostenblock und der Schaffung von multifunktionalen Arbeitsplätzen oder die Einsatzmöglichkeit von anzulernenden Hilfskräften
  • Ich begleite und unterstütze im laufenden Betrieb, oder in der pre-opening Phase durch praktische u. persönliche Begleitung
  • Ich erstelle Konzepte für Alleinstellungsmerkmale und Marketingstrategien
  • Ich unterstütze in der Praxis z.B. auch beim Aufbau von Rechnungswesen, Personalführung, insbesondere auch im Controlling, damit es im Sinne des Investors gestaltet und somit für ihn verständlich und vergleichbar wird
  • Wenn gewünscht, selbstverständlich auch in Zusammenarbeit mit Ihrem Steuer-/ Wirtschaftsberater oder mit Ihrer Bank
  • Ich erstelle  vermarktungsfähige Packages und versuche diese dann in Verträge mit Reiseveranstalter einzubringen
  • Unterstützung bei Teamsuche, -auswahl, -testverfahren, -einstellungen, -einarbeitung und Teamschulungen und kontinuierliche Begleitung zur Qualitätsverbesserung in der Gastbetreuung
  • Einführung von umsatz-/ergebnisorientierten Vergütungen mit Motivationsmaßnahmen und Trainings der jew. Teammitglieder, dies insbesondere auch notwendigerweise bei Küchenchefs
  • Ich vermittle Praktikanten, die bis auf Kost, Logis und Taschengeld für einen abgegrenzten Zeitraum, die gesteckten Ziele begleiten und unterstützen
  • Ich berate bei Betreibersuche oder vermittle ggf. aus unserem Pool
  • Kurzfristige Übernahme des Managements eines angeschlagenen oder verlassenen Betriebes
  • Ich prüfe und berechne, inwieweit es sich für einen Hotelbetrieb anbietet, einer Hotelkooperation beizutreten
  • Ich berate bei Kaufentscheidungen und bringe meine Erfahrung hierzu ein... Nicht selten habe ich auch Einblick in die besondere Preisgestaltung der Anbieter und Lieferanten und kann Sie bei diesen Verhandlungen erfolgreich unterstützen. Insbesondere hier lässt sich Beratung auch an Zahlen messen
  • Coachingbegleitung oder Beratung kann unter Umständen förderfähig sein. Dies prüfe ich im Einzelfall für Sie